centrotherm photovoltaics AG sponsert Universität Stuttgart photovoltaisches Schlüsselequipment zu Forschungszwecken

Blaubeuren, 03.05.2011

  • Feuerofen ist Kernbestandteil zur Produktion von Solarzellen
  • Institut für Physikalische Elektronik bekommt heute die Anlage angeliefert

    Die centrotherm photovoltaics AG unterstützt das Institut für Physikalische Elektronik (ipe) an der Universität Stuttgart und stellt den anwendungsorientierten Forschern unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Werner einen Feuerofen zur Produktion von Solarzellen zur Verfügung. Der Feuerofen, der in Ausführung und Ausstattung dem aktuellen Industriestandard entspricht, ist eines der zahlreichen von centrotherm photovoltaics für die Solarzellenproduktion angebotenen Schlüsselequipments. In einer speziell auf Laborbetrieb optimierten Variante wird das ipe damit in die Lage versetzt, Front- und Rückseiten-Metallkontakte großseriennah zu erstellen. Die dazu erforderlichen hohen Wafertemperaturen von über 800°C, gemessen auf der Waferoberfläche, werden hierfür mit größtmöglicher Genauigkeit geregelt und konstant gehalten.

    „Wir möchten Solarzellen noch effizienter und Solarstrom noch attraktiver machen. Deshalb überlassen wir gerne leihweise diese Anlage dem renommierten Institut für Physikalische Elektronik an der Universität Stuttgart“, erklärt Dr. Peter Fath, Technologievorstand bei centrotherm photovoltaics. Das ipe, mit dem der süddeutsche Photovoltaik-Spezialist im vergangenen Jahr eine F&E-Rahmenvereinbarung abgeschlossen hat, gilt als eines der führenden solaren Forschungsinstitute in Deutschland. „Wir freuen uns, dass wir von einem renommierten Technologieanbieter der Photovoltaik-Branche diesen Feuerofen für unsere praxisnahen Forschungsarbeiten erhalten“, sagt Dr. Renate Zapf-Gottwick vom ipe. Die rund acht Meter lange Anlage wird heute an die Universität Stuttgart ausgeliefert und wenige Tage später dort in den Laborbetrieb integriert werden.

    Über das Institut für Physikalische Elektronik an der Universität Stuttgart

    Im Zentrum von Forschung und Lehre des Instituts für Physikalische Elektronik der Universität Stuttgart (ipe) steht die Photovoltaik (PV). Unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Werner stellt das ipe Solarzellen und PV-Module aus Silizium her und arbeitet dabei eng mit Photovoltaikfirmen zusammen. Das Spektrum der Forschungsthemen reicht von hocheffizienten einkristallinen Si-Zellen über Siebdruckprozesse für multikristalline Zellen bis zu flexiblen Modulen auf der Basis amorphen und nanokristallinen Siliziums. Um die Vorhersage der Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen zu verbessern, untersucht das ipe auch den Ertrag verschiedener PV-Technologien an Standorten mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen.

    Über centrotherm photovoltaics AG

    Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist der weltweit führende Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen sowie Dünnschichtmodulen aus. Damit verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt mehr als 1.400 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 624,2 Mio. Euro ein EBIT von 75,4 Mio. Euro. Das Unternehmen ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


    centrotherm photovoltaics AG
    Johannes-Schmid-Strasse 8
    89143 Blaubeuren
    Internet: www.centrotherm.de
    ISIN: DE000A0JMMN2
    WKN: A0JMMN
    Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
    Firmensitz: Deutschland

    Kontakt:

    Saskia Feil
    Senior Manager Investor & Public Relations
    Tel: +49 7344 918-8890
     E-mail

    Dr. Torsten Knödler
    Manager Public Relations
    Tel: +49 7344 918-8898
     E-mail