centrotherm photovoltaics AG gewinnt zwei iF product design awards für photovoltaisches Schlüsselequipment „c.FIRE“ und „GP ISO-TEST. Waf“

Blaubeuren, 24.11.2011

  • Feuerofen „c.FIRE“ überzeugt auch taiwanesischen Kunden und erhält Endabnahme

Die centrotherm photovoltaics AG ist für das photovoltaische Schlüsselequipment „c.FIRE“ und „GP ISO-TEST. Waf“ jeweils mit einem iF product design award 2012 ausgezeichnet worden. Bei beiden Produkten, dem Feuerofen „c.FIRE“ und dem Wafer-Prüfgerät „GP ISO-TEST. Waf“, überzeugte die internationale Jury neben dem ansprechenden Design die weiteren Kriterien Funktionalität, Innovationsgrad und Umweltverträglichkeit.

Der neue Feuerofen „c.FIRE“ konnte auch bei einem taiwanesischen Kunden überzeugen: Innerhalb weniger Wochen wurden die Anlagen installiert, betriebsbereit gefahren (ramp-up) und die Endabnahme – der sogenannte Site Acceptance Test (SAT) – bestanden.

Der „c.FIRE“, in dem die Front- und Rückkontakte bei hohen Temperaturen in den Wafer eingebrannt werden, ist die neueste Generation des etablierten Feuerofens und zeichnet sich durch eine kompakte, platzsparende Bauweise aus. Neben diesem „Footprint“ wurde die Installations- und Wartungsfreundlichkeit gegenüber dem bestehenden Feuerofen weiter optimiert, um die Betriebskosten der Zellhersteller weiter zu senken. Auch den so genannten flüchtigen organischen Verbindungen (Volatile Organic Compound, kurz VOC), die beim Einbrennprozess entstehen, wurde Rechnung getragen: Das VOC-Handling wurde vollständig in das neu gestaltete Gehäuse integriert und ermöglicht eine zuverlässige und energieeffiziente Rückführung der entweichenden Lösungsmittel.

Der „GP ISO-TEST. Waf“ zur Qualitätsprüfung von Wafern in der Solarzellenfertigung überprüft den Isolationswiderstand zwischen Vorder- und Rückseite eines Wafers und trägt dazu bei, die Herstellkosten in der Massenproduktion zu senken. Das Design vereint kostengünstige Fertigung und Langlebigkeit.

„Wir freuen uns über die hochkarätige Auszeichnung, die nicht nur für unser Design, sondern auch für unsere Technologiestärke und Innovationskraft steht“, erklärt Dr. Peter Fath, Technologievorstand der centrotherm photovoltaics AG. „Zugleich ist die Auszeichnung für uns Ansporn, Technologie und Anlagen für die Herstellung von Solarzellen permanent weiter zu entwickeln, um Solarzellen noch effizienter und Solarstrom noch attraktiver machen.“

Der iF product design award ist einer der renommiertesten Industriedesignpreise und wird jährlich seit mittlerweile fast 60 Jahren vergeben.

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist der weltweit führende Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung von Silizium, Ingots und Bricks, kristallinen Solarzellen und -modulen sowie Dünnschichtmodulen aus. Damit verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 624,2 Mio. Euro ein EBIT von 75,4 Mio. Euro. Das Unternehmen ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Strasse 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Kontakt:

Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail

Dr. Torsten Knödler
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-8898
E-Mail