centrotherm photovoltaics präsentiert nächste Generation von Hochleistungs-Reaktoren und Konvertern für die Siliziumproduktion

Blaubeuren, 06.09.2010

  • Niedrigere Herstellkosten durch höheren Output und Energieersparnis
  • Über 25 Einheiten aus Reaktoren und Konvertern bereits verkauft

Die centrotherm photovoltaics AG stellt mit dem neuen 24 Pair CVD (Chemical Vapor Deposition) Reaktor und dem zugehörigen Hochdruck-Konverter die nächste Equipment-Generation in der Siliziumfertigung vor.

Die 24-Pair-Technologie ist eine Eigenentwicklung der centrotherm SiTec GmbH, in der die centrotherm photovoltaics-Gruppe ihre Siliziumkompetenz bündelt. Diese Technologie zeichnet sich durch einen deutlich höheren Output von mehr als 350 Tonnen pro Jahr und einen niedrigeren Energieverbrauch von weniger als 60 kWh pro Kilogramm aus. Durch den hohen Automatisierungsgrad sinken in der Produktion außerdem Wartungsaufwand und Ausfallrisiko. So lassen sich sowohl die spezifischen Investitionskosten als auch die Betriebskosten nachhaltig senken.

Von dieser neuen Generation wurden bereits mehr als 25 Einheiten aus Reaktoren und Konvertern verkauft. Die ersten Anlagen werden im April nächsten Jahres ausgeliefert. Über die Investitionssummen wurde Stillschweigen vereinbart.

„Mit der 24 Pair-Technologie ermöglichen wir unseren Kunden eine hochvolumige Siliziumproduktion in konstanter Qualität bei reduzierten Herstellkosten“, erläutert Dr. Albrecht Mozer, Geschäftsführer der centrotherm SiTec. „Wir sind von der Leistungsfähigkeit unserer Technologie überzeugt und garantieren bei Reaktoren daher auch eine Produktionskapazität von 350 Tonnen  pro Jahr und bei Hochdruck-Konvertern einen Gasdurchsatz von 18 Tonnen pro Stunde und eine Konversionsrate von mehr als 19 Prozent.“

Die CVD-Reaktoren zählen zum Schlüsselequipment in der Siliziumproduktion und gehören damit zum Kernangebot des Siliziumspezialisten aus der centrotherm photovoltaics-Gruppe.  Eine vollständige Siliziumproduktion benötigt neben dem CVD-Reaktor jedoch auch einen leistungsfähigen Konverter. STC-TCS Konverter wandeln Siliziumtetrachlorid (STC) in Trichlorsilan (TCS) um und ermöglichen so die Rückführung der Prozessgase in den CVD-Reaktor. Durch den so entstehenden geschlossenen Produktionskreislauf sinken Herstellungskosten und Umwelteinflüsse – die Produktion wird effizienter. Um das Potenzial des neuen Hochleistungsreaktors optimal auszuschöpfen, hat die centrotherm SiTec daher auch den zugehörigen Hochdruck STC-TCS Konverter weiter entwickelt: Mit der im Marktvergleich derzeit höchsten Gasdurchsatzrate und der hohen Konvertierungsrate ist er optimal auf die Kapazitätssteigerung des 24 Pair CVD Reaktors abgestimmt.

centrotherm photvoltaics-Gruppe auf der 25th European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC: 6. bis 9. September 2010 in Valencia): Feria Valencia, Halle 4, Stand D 13

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist einer der weltweit führenden Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen sowie Dünnschichtmodulen aus. Damit verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 509,1 Mio. Euro ein EBIT von 37,2 Mio. Euro und ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Strasse 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland


Kontakt:

Saskia Feil
Senior Managerin Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
 E-mail

Dr. Torsten Knödler
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-8898
 E-mail

Christina Siebels, Britta Cirkel
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Tel: +49 40 3690 50-58 /-56
 E-mail; E-mail