zur Übersicht

centrotherm für Basic Engineering und Technologiekonzept für Polysilizium-Großprojekt in Saudi-Arabien von IDEA Polysilicon Company ausgewählt

Blaubeuren, 08.02.2012

  • Kunde plant Polysilizium-Fabrik mit Jahreskapazität von 10.000 Tonnen
  • MENA-Region hochinteressanter Markt für Photovoltaik

Die centrotherm SiTec GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der centrotherm photovoltaics AG, hat im saudi-arabischen Riad einen Vertrag über das Basic Engineering und das Technologiekonzept für eine Polysilizium-Fabrik mit IDEA Polysilicon Company (IPC) unterzeichnet. Die Fabrik mit einer Jahreskapazität von 10.000 Tonnen soll im saudi-arabischen Yanbu errichtet werden.

Zu der feierlichen Vertragsunterzeichnung waren alle für das Projekt wichtigen Ministerien und Rohstofflieferanten wie das Ministry of Petroleum and Minerals, Saudi Aramco, die Royal Commission, National Industrial Clusters, die King Abdullah University of Science and Technology, die King AbdulAziz City for Science and Technology, das King Abdullah Center for Renewable Energy und das King Abdullah Petroleum Studies and Research Center eingeladen.

„Wir freuen uns, dass wir mit centrotherm ein namhaftes Unternehmen mit viel Expertise entlang der solaren Wertschöpfungskette für unser Basic Engineering und Technologiekonzept gewonnen haben“, sagte Marwan Al Ghurair, CEO der IDEA Polysilicon Company.

Kriterien für die Wahl von centrotherm als Partner von IPC sind neben der Bereitstellung einer wettbewerbsfähigen Polysiliziumtechnologie und Equipment die spätere Erweiterungsmöglichkeit entlang der solaren Wertschöpfungskette bis hin zum Modul. Dadurch wird die Wertschöpfung im Land erhöht, und es werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Für centrotherm photovoltaics, weltweit führender Technologie- und Equipmentlieferant der Photovoltaik-Branche mit mehr als 90 Prozent Auslandsumsatz, ist der arabische Raum ein interessanter solarer Wachstumsmarkt: „In Saudi-Arabien und in anderen sonnenreichen Ländern der MENA-Region verfügt Solarenergie über ein hervorragendes Marktpotenzial, weil sie verglichen mit anderen Energieträgern unschlagbar günstig ist“, erklärte Robert M. Hartung, CEO und Sprecher des Vorstands der centrotherm photovoltaics AG.

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist der weltweit führende Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung von Silizium, Ingots und Bricks, kristallinen Solarzellen und -modulen sowie Dünnschichtmodulen aus. Damit verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2010 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 624,2 Mio. Euro ein EBIT von 75,4 Mio. Euro. Das Unternehmen ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Strasse 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Kontakt:

Saskia Feil
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
E-Mail

Dr. Torsten Knödler
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-8898
E-Mail