zur Übersicht

centrotherm photovoltaics: Vorläufige Zahlen bestätigen positive Geschäftsentwicklung in 2008

Blaubeuren, 19.02.2009

  • Umsatz von 166 Mio. Euro auf rund 375 Mio. Euro (+ 126 Prozent) gestiegen
  • EBIT (vor Kaufpreisallokation) auf rund 56 Mio. Euro mehr als verdoppelt (+ 165 Prozent)
  • Auftragsbestand zum 31.12.2008: 990 Mio. Euro
  • Neue Aufträge in den ersten Wochen 2009 unterzeichnet
  • Kräftiges Umsatzwachstum auf 500 bis 550 Mio. Euro in 2009 geplant

Die centrotherm photovoltaics AG, Blaubeuren, hat im Geschäftsjahr 2008 ihren erfolgreichen Wachstumskurs fortgesetzt: Der Umsatz des Technologie- und Dienstleistungsanbieters für die Herstellung von Solarsilizium und Solarzellen stieg im vergangenen Jahr um mehr als das Doppelte auf rund 375 Mio. Euro (Vorjahr: 166 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) wurde ebenfalls mehr als verdoppelt. Es stieg – ohne Berücksichtigung der Kaufpreiseffekte aus den Akquisitionen – auf rund 56 Mio. Euro und unter Berücksichtigung dieser Effekte auf rund 44 Mio. Euro (Vorjahr: 21 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge* stieg auf 15,4 Prozent (Vorjahr: 12,9 Prozent). Die EBIT-Marge* ohne Effekte aus den Akquisitionen (Kaufpreisallokationen) liegt bei voraussichtlich 14,9 Prozent (Vorjahr: 12,7 Prozent) und bei 11,7 Prozent inklusive dieser Effekte.

Trotz der globalen Finanzkrise verzeichnete centrotherm photovoltaics im vierten Quartal 2008 einen Umsatz von rund 138 Mio. Euro (Vorjahr: 75 Mio. Euro). Der Auftragseingang im vierten Quartal betrug 123 Mio. Euro (Vorjahr: 211 Mio. Euro). Der Auftragsbestand belief sich zum 31. Dezember 2008 auf 990 Mio. Euro, wovon sich bereits rund 20 Prozent in der Abarbeitung befinden. Etwa 60 Prozent der Aufträge werden voraussichtlich 2009 realisiert und sind daher im aktuellen Geschäftsjahr umsatz- und ergebniswirksam.

Vom Auftragsbestand entfielen 445 Mio. Euro auf den Geschäftsbereich Solarzelle und 496 Mio. Euro auf den Bereich Silizium. Im Dünnschichtbereich lagen Aufträge in Höhe von 49 Mio. Euro vor. Orders, die in die Kategorie schlüsselfertige Produktionslinien („Turnkey“) fallen, machten rund 33 Prozent des Auftragsbestandes aus. 67 Prozent verteilten sich auf Spezial- und Einzelequipment aus allen drei Geschäftsbereichen.

Die Gesellschaft geht für 2009 von einem deutlich zweistelligen Wachstum aus und erwartet trotz des schwierigen Marktumfeldes einen Umsatz von 500 bis 550 Mio. Euro. Die hohe Liquidität von derzeit rund 162 Mio. Euro ist eine gute Basis dafür, dass centrotherm photovoltaics das Wachstum aus eigener Kraft finanzieren kann.

– Ende der Ad-hoc-Meldung –

 

Bereits in den ersten Wochen 2009 hat centrotherm photovoltaics weitere Großaufträge mit einem Volumen von rund 320 Mio. Euro aus Asien und Europa unterzeichnet: Auftraggeber sind unter anderem ein Siliziumproduzent, ein Elektronikkonzern sowie eine Projektentwicklungsgesellschaft im Bereich der erneuerbaren Energien, die Einzelequipment für die Siliziumfertigung und Turnkey-Linien für die Produktion von Solarzellen und Dünnschichtmodulen bestellt haben.

„Wir freuen uns, dass wir trotz der globalen Finanzkrise und deren Auswirkungen bisher keine größeren Auftragsstornierungen feststellen mussten und im Geschäftsjahr 2008 deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis erzielt haben“, so Oliver Albrecht, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics. Mit dem Ziel, konzernweit Effizienzsteigerungs- und Kostensenkungspotenziale zu identifizieren und zu realisieren, haben wir im vierten Quartal 2008 unser „Performance Plus - Programm“ initiiert. In diesem Rahmen erfolgt auch die Intensivierung der Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Sicherung der technologischen Führungsposition.“ Robert Hartung, Sprecher des Vorstands, ergänzt: „Unsere Zahlen bestätigen unsere Strategie und den Fokus auf die Reduzierung der Produktionskosten beim Kunden. Wir haben uns eine starke Marktposition erarbeitet, die es uns erlaubt, auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nachhaltig zu wachsen.“

Die vorstehenden Zahlen obliegen noch der finalen Prüfung durch den Abschlussprüfer. Die finalen Zahlen und der Geschäftsbericht 2008 werden am 31. März 2009 veröffentlicht.

*Alle Margen bezogen auf den Umsatz

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist einer der weltweit führenden Technologie- und Dienstleistungsanbieter für die Herstellung von Solarsilizium und Solarzellen. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. centrotherm photovoltaics garantiert seinen Kunden wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin für Turnkey-Linien. Der Konzern beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2007 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 166,2 Mio. Euro ein EBIT von 21,1 Mio. Euro und ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

centrotherm photovoltaics AG

Johannes-Schmid-Straße 8
89143 Blaubeuren
www.centrotherm.de

ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Unternehmenskontakt:

Saskia Schultz-Ebert
Senior Managerin Investor Relations
T +49 7344 918-8890
E-Mail

Pressekontakt:

Christina Siebels, Grit Pauli
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
T +49 40 3690 50-58/-31
E-Mail an Christina Siebels
E-Mail an Grit Pauli