centrotherm photovoltaics erzielt deutliches Umsatz- und Ergebnisplus in 2007

Blaubeuren, 25.02.2008

  • Umsatz 166,2 Millionen Euro (Vorjahr: 108,5 Millionen Euro)
  • EBIT 21,1 Millionen Euro (Vorjahr: 11,3 Millionen Euro)
  • Zum Börsengang errechnete Analysten-Schätzungen übertroffen

Die centrotherm photovoltaics AG legt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 vor: Der Technologie-Anbieter und Dienstleister für Hersteller von Solarzellen und Solarsilizium hat einen Umsatz von voraussichtlich 166,2 Millionen Euro erzielt. Das ist ein Plus von 53 Prozent gegenüber dem Vorjahr (108,5 Millionen Euro pro-forma). Die Gesamtleistung stieg auf rund 168,7 Millionen Euro. (Vorjahr: 107,8 Millionen Euro pro-forma). Das operative Ergebnis (EBIT) verdoppelte sich fast auf rund 21,1 Millionen Euro (Vorjahr: 11,3 Millionen Euro pro-forma). Die EBIT-Marge – bezogen auf die Gesamtleistung – liegt voraussichtlich bei 12,5 Prozent (Vorjahr: 10,5 Prozent pro-forma).

Damit hat die Gesellschaft mit Sitz im baden-württembergischen Blaubeuren die im Rahmen des Börsengangs prognostizierte Konsens-Schätzung der Analysten für Umsatz (142 Millionen Euro) und EBIT (14 Millionen Euro) deutlich übertroffen.

– Ende der Ad-hoc-Meldung –

 

Zusatzinformationen:

"2007 war für uns ein sehr gutes Jahr, in dem wir wichtige strategische Ziele erreicht haben", sagt Oliver Albrecht, Finanzvorstand der centrotherm photovoltaics AG. "Hervorheben möchte ich natürlich unseren erfolgreichen Börsengang im Oktober 2007. Mit dem frischen Kapital können wir unsere Expansionsstrategie in unseren Geschäftsbereichen Solarzelle und Solarsilizium konsequent weiter verfolgen. Durch die gestiegene Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit konnten wir uns verstärkt als attraktiver Arbeitgeber positionieren und einige Top-Technologen für uns gewinnen. Insbesondere in unseren noch jungen Technologien Dünnschicht und Silizium ist dies ein wesentlicher Erfolgsfaktor."

Wie zum Börsengang angekündigt, sind der weltweite Ausbau des Firmennetzes und die Intensivierung der Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung erklärte Ziele der centrotherm photovoltaics. Schon heute hat das Unternehmen davon einiges umgesetzt: Neben der Gründung weiterer Tochtergesellschaften entsteht am Firmensitz in Blaubeuren derzeit ein weiteres Forschungs- und Entwicklungszentrum, das unter anderem ein Dünnschicht-Labor und eine Pilot-Fertigung enthält. Dort wird mit modernster Technik und Geräteausstattung entwickelt und getestet, um die Effizienz der Fertigungslinien von centrotherm photovoltaics weiter zu steigern und das Technologie-Know-how der Gesellschaft weiter auszubauen.

Oliver Albrecht: "Unser Jahresergebnis belegt den Erfolg unserer Strategie und dass wir in der Lage sind, die Potenziale des weltweiten Wachstumsmarktes Photovoltaik zu realisieren."

Mit Bekanntgabe der endgültigen Zahlen und Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2007 am 31. März 2008 wird die Gesellschaft auch eine Prognose für 2008 veröffentlichen.

Über centrotherm photovoltaics AG

centrotherm photovoltaics ist ein international führender Anbieter von Technologie und Dienstleistungen für die Herstellung von Solarzellen und Solarsilizium. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turn-Key") Produktionslinien bis hin zu kompletten Solarfabriken. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt derzeit im Wachstumsmarkt Asien. Zum internationalen Kundenkreis zählen namhafte Unternehmen der Solarbranche. Das Unternehmen mit Sitz in Blaubeuren bei Ulm beschäftigt derzeit über 230 Mitarbeiter.

centrotherm photovoltaics AG

Johannes-Schmid-Straße 8
89143 Blaubeuren
www.centrotherm.de

ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Unternehmenskontakt:

Saskia Schultz-Ebert
Senior Managerin Investor Relations
T +49 7344 918-8890
E-Mail

Pressekontakt:

Grit Pauli
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
T +49 40 3690 50-31
E-Mail