centrotherm photovoltaics setzt sich im Siliziumgeschäft durch: „First Silicon Out“ in Taiwan

Blaubeuren, 17.08.2010

Die centrotherm photovoltaics AG baut mit der Inbetriebnahme einer weiteren Großproduktion für Polysilizium ihre führende Marktposition in Asien weiter aus: Für die Taiwan PolySilicon Corp. (TPSI) konzipierten die Photovoltaik-Spezialisten aus Blaubeuren eine hochleistungsstarke Fertigung mit einer jährlichen Produktionskapazität von 5.000 Tonnen und einer Upgrade-Option auf 8.000 Tonnen. Mit dem erfolgreichen Anlaufen der Produktion startet TPSI die in Taiwan bisher einzige Großproduktion von Polysilizium. Die Qualität des bereits im ersten Durchlauf erzeugten Polysiliziums übertrifft die marktüblichen Erwartungen.

Das Unternehmen TPSI setzt dabei vollständig auf das Entwicklungs-, Technologie- und Equipment-Know-how der centrotherm SiTec, in der die Siliziumkompetenz der centrotherm-Gruppe gebündelt ist. Die centrotherm-Tochter übernahm die gesamte Fabrikplanung, lieferte das Basic Engineering, Prozess-Know-how sowie die notwendigen Reaktoren und Konverter für die Fertigung von Polysilizium. Die von der centrotherm SiTec entwickelte Abgasrückgewinnungs-Anlage (Vent Gas Recovery System) kommt ebenfalls zum Einsatz, die eine bessere Ausnutzung der Prozessgase ermöglicht und dadurch sowohl Herstellkosten als auch Energiebedarf deutlich senkt. Auch die Umwelt profitiert, da keine schädlichen Gase aus der Produktion entweichen.

TPSI will nach dem erfolgreichen Abschluss der ersten Produktionsphase weiter wachsen und die jährliche Produktionskapazität in den kommenden Jahren auf bis zu 12.000 Tonnen ausbauen. Zum Vergleich: Das derzeitige weltweite Produktionsvolumen von Polysilizium liegt bei jährlich 100.000 bis 110.000 Tonnen.

„Die Siliziumherstellung ist ein komplexer Prozess und steht am Anfang der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Die Anfangsinvestitionen sind stets hoch“, erläutert Dr. Albrecht Mozer, CEO von centrotherm SiTec. „Umso mehr legen Kunden Wert auf leistungsstarke und verlässliche Technologien, die Kosten und Risiken niedrig halten. Wir sind stolz auf das Vertrauen, das unsere Kunden dabei in uns setzen und möchten uns dieses täglich neu erarbeiten.“ centrotherm SiTec hat bei Reaktoren und Konvertern, dem Schlüsselequipment für die Fertigung von Polysilizium, einen Weltmarktanteil von rund 40 Prozent und einen noch höheren Anteil beim kompletten Fabrikdesign.

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist einer der weltweit führenden Technologie- und Equipmentanbieter der Photovoltaikbranche. Das Unternehmen stattet namhafte Solarunternehmen und Branchen-Neueinsteiger mit schlüsselfertigen („Turnkey“) Produktionslinien und Einzelanlagen für die Herstellung von Silizium, kristallinen Solarzellen und -modulen sowie Dünnschichtmodulen aus. Damit verfügt der Konzern über eine breite und fundierte Technologiebasis sowie Schlüsselequipment auf nahezu allen Stufen der photovoltaischen Wertschöpfungskette. Seinen Kunden garantiert centrotherm photovoltaics wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin. Der Konzern beschäftigt mehr als 1.300 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 509,1 Mio. Euro ein EBIT von 37,2 Mio. Euro und ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.


centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Strasse 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Kontakt:

Saskia Schultz-Ebert
Senior Manager Investor & Public Relations
Tel: +49 7344 918-8890
 E-mail

Dr. Torsten Knödler
Manager Public Relations
Tel: +49 7344 918-8898
 E-mail

Christina Siebels, Britta Cirkel
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Tel: +49 40 3690 50-58 /-56
 E-mail; E-mail