zur Übersicht

centrotherm photovoltaics bestätigt Innovationspotenzial: Tochterunternehmen liefert optische Messsysteme an ersten Gigawattkunden

Blaubeuren, 20.01.2009

Die GP Solar GmbH, ein Tochterunternehmen der centrotherm photovoltaics AG, hat nach der erfolgreichen Vorstellung ihrer Produktreihe für optische Messsysteme im September auf der European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) in Valencia den ersten Großauftrag erhalten. Insgesamt wurden bereits rund 135 Messsysteme für den Einsatz bei mehr als 25 Produktionslinien weltweit verkauft.

Für einen führenden europäischen Solarzellenhersteller stattet das Unternehmen eine in Südostasien entstehende Gigawatt-Fabrik mit den optischen Messsystemen der GP Solar Inspect-Reihe aus. Diese kamerabasierten Systeme, auch Vision-Systeme genannt, kommen in der Qualitätskontrolle bei der Wafer-, Solarzellen- und Modulproduktion zum Einsatz. Durch spezielle Beleuchtungseinheiten erzielt GP Solar eine deutlich optimierte Messgenauigkeit. Die Systeme sind aufgrund des modularen Softwareaufbaus sehr gut an unterschiedliche Kundenbedürfnisse anzupassen. Darüber hinaus weisen sie zusätzliche Leistungsmerkmale auf, die sie besonders für Kunden in der Gigawatt-Fertigung interessant machen: Eine voll automatisierte Kalibrierungsfunktion ermöglicht deutliche Effizienzsteigerungen in der Produktion. Während des Produktionsprozesses wird die Kalibrierung permanent online überwacht und garantiert so eine gleichbleibende Produktqualität. Einstellungen müssen zudem nicht mehr an jeder einzelnen Produktionslinie vorgenommen werden, sondern lassen sich von einer Linie exakt auf andere übertragen. Die Daten aus der Produktion werden bei den GP Solar Inspect-Messsystemen zentral verwaltet und erlauben eine deutlich optimierte Datenauswertung. Internetgestützt lassen sie sich nahezu in Echtzeit weiterverarbeiten und ermöglichen so den Aufbau einer Qualitätsüberwachung über Ländergrenzen hinweg. Damit tragen die Messsysteme bei international tätigen Unternehmen zusätzlich zu einer nachhaltigen Steigerung der Qualität und somit der Wettbewerbsfähigkeit bei. Die Qualitätsparameter der GP Solar Inspect-Systeme stehen außerdem schon während der Inbetriebnahme der Produktion zur Verfügung und versetzen den Kunden in die Lage, neue Zelllinien in kürzester Zeit hochzufahren.

„Mit den Vision-Systemen der GP Solar setzen wir neue Maßstäbe, denn nur höchste Zuverlässigkeit und Steuerbarkeit der Messsysteme ermöglichen gleichbleibende und garantierte Qualität in der Zellproduktion. Das ist bei Kleinserien wichtig und bei der Großproduktion unverzichtbar, um kostenoptimiert zu fertigen“, erläutert Dr. Peter Fath, Technologievorstand der centrotherm photovoltaics AG und Geschäftsführer der GP Solar. „Der Erfolg der GP Solar Inspect-Reihe bestätigt nicht nur die starke Entwicklungsleistung unseres Konstanzer Tochterunternehmens, sondern steht auch für das hohe Innovationspotenzial innerhalb der gesamten centrotherm-Gruppe.“

Über centrotherm photovoltaics AG

Die centrotherm photovoltaics AG mit Sitz in Blaubeuren ist einer der weltweit führenden Technologie- und Dienstleistungsanbieter für die Herstellung von Solarsilizium und Solarzellen. Das breite Leistungsspektrum umfasst Schlüsselequipment und schlüsselfertige ("Turnkey") Produktionslinien für kristalline und Dünnschicht-Solarzellen. Die Produktpalette wird durch Reaktoren und Konverter für die Herstellung von Solarsilizium ergänzt. centrotherm photovoltaics garantiert seinen Kunden wichtige Leistungsparameter wie Produktionskapazität, Wirkungsgrad und Fertigstellungstermin für Turnkey-Linien. Der Konzern beschäftigt über 1.100 Mitarbeiter und ist weltweit in Europa, Asien und den USA aktiv. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte centrotherm photovoltaics bei einem Umsatz von 375 Mio. Euro ein EBIT von 56 Mio. Euro* und ist im TecDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

centrotherm photovoltaics AG

Johannes-Schmid-Straße 8
89143 Blaubeuren
www.centrotherm-pv.de

ISIN: DE000A0JMMN2
WKN: A0JMMN
Zulassung: Regulierter Markt/Prime Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Unternehmenskontakt:

Saskia Schultz-Ebert
Senior Managerin Investor Relations
T +49 7344 918-8890
E-Mail

Unternehmenskontakt GP Solar GmbH:

Gudrun Kintzel
Pressereferentin
T +49 7531 282 48441
E-Mail

Pressekontakt:

Christina Siebels, Grit Pauli
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
T +49 40 3690 50-58/-31
E-Mail an Christina Siebels
E-Mail an Grit Pauli